Home
Leben
Werk
Sekundärliteratur
Klemens Renolder
Marianne Fehr
Aline Graf
Christof Stillhard
M. Durrer und B. Lukesch
Weitere Publikationen:
Publikations Datenbank
Dokumente
Links

Überbleibsel
Meienberg über...
Erinnerungen
Veranstaltungen

Suche
Kontakt
Impressum

Klemens Renolder


Hagenwil-les-deux-Eglises.

Ein Gespräch mit Niklaus Meienberg.

Mit einem Fotoessay von Michel von Graffenried und einem Aufsatz von Erich Hackl. Zürich 2003.

 

Verlagstext:

 

Anfang Juni 1991 fährt Klemens Renoldner aus Wien in den Kanton Thurgau, um mit Niklaus Meienberg auf Schloss Hagenwil zwei Tage zu verbringen. Seine Absicht ist, Werk und Persönlichkeit des Schweizer Schriftstellers, Journalisten und Historikers, mit dem er seit Mitte der achtziger Jahre bekannt ist, einer österreichischen Hörerschaft vorzustellen.

Das für diesen Anlass entstandene Interview bietet Meienberg die Gelegenheit zur biografischen Rückblende, zum resümierenden Erzählen aus der Distanz. Er erzählt, was ihm die Schweiz und Frankreich bedeuten, was er über Historiker, Schriftsteller und Intellektuelle denkt, wie er Erfolg und Depression erfahren hat, was er von der eidgenössischen Revolution hält. Und er erzählt von den Intellektuellen Europas während des Golfkriegs von 1991 und seinem politischen Engagement beim Schreiben.

 

Klemens Renoldner, geboren 1953 in Schärding am Inn, Österreich. Dramaturg, Regisseur und Literaturwissenschaftler. Michael von Graffenried, geboren 1957 in Bern, arbeitet als freischaffender Fotoautor und Filmemacher in Paris. Erich Hackl, geboren 1954 in Steyr, Österreich. Schriftsteller, Übersetzer aus dem Spanischen. Zuletzt erschien sein Buch «Die Hochzeit von Auschwitz».